BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Für die Schüler der Grundschule Krombach-Geiselbach heißt es jetzt: „Naschen erwünscht!“

13. 07. 2021

Schon länger träumten die Fördervereinsvorsitzende Gabriele Lucks und die Umweltbeauftragte Annette Stiegler davon, an der Umweltschule Krombach-Geiselbach einen Obst- und Beerennaschgarten mit den Schülern anzulegen. Im letzten Herbst nun wurde dieses Projekt, unterhalb der Krombacher Grundschule, Wirklichkeit. Dank der finanziellen Unterstützung der Gemeinde Krombach, der tatkräftigen Hilfe der Krombacher Gemeindearbeiter sowie des Hausmeisters Daniel Staudt, entstand ein ökologisches und pädagogisches Kleinod. Zuerst wurde der Staketenzaun aus Akazienholz mit Traktor und Bagger gesetzt und alte Bauerngeräte als Dekoration angebracht. Parallel dazu wurde mit den Schülern der Umwelt-AG geplant welche Bäume und Sträucher sich eignen würden. Begeistert wuchs die Liste der Wünsche. Bei Apfel, Kirsche, Himbeeren, Brombeeren, Blaubeeren und Erdbeeren war man sich schnell einig. Nach einem Besuch der Gärtnerei wurde die Liste dann noch um Johannisbeeren, Weintrauben und eine Kiwibeere erweitert. Ende Oktober war es soweit. Die Pflanzen kamen und wurden liebevoll gepflanzt und gewässert. Alle waren gespannt, ob sie anwachsen würde. Doch die Bedenken waren unbegründet. Die Pflanzen dankten den Einsatz der Kinder mit einem tollen Wachstum und so konnte Frau Stiegler regelmäßig schöne Bilder des blühenden Naschgartens im Distanzunterricht an die Schüler senden. Abgerundet wird die Anlage seit Neuestem von einem Holzschild, mit der Beschriftung „Naschgarten der Grundschule Krombach-Geiselbach“. Gestiftet wurde die Gravur von der Firma Goldbach-Kirchner aus Geiselbach.

Seit dem Ende der Pfingstferien fragen die Schüler nun regelmäßig: „Dürfen wir schauen ob was reif ist?“, „können wir mal wieder in den Naschgarten gehen?“ Diese Wünsche werden natürlich gerne erfüllt und so können wöchentlich neue Entdeckungen gemacht, das Wachstum bewundert und reife Erdbeeren, Himbeeren und Johannisbeeren geschmaust werden. „Das ist sooo toll!“, freuen sich nicht nur die Schüler. Auch der eine oder andere Besucher des Spielplatzes freut sich über die neue Anlage.

Inzwischen haben die Kinder der Umwelt-AG auch noch bienenfreundliche Blumen im Naschgarten gesät. Es wird also ein bunter Sommer!

Ergänzt wird der Naschgarten seit ein paar Wochen noch von einem Bohnentipi aus Pflanzsteinen und einem selbstgebauten Insektenhotel aus alten Paletten. Frau Stiegler, Frau Lucks und Herr Staudt bereiteten das Grundgerüst vor und die Schüler bestückten es mit gebohrtem Holzstücken, Strangfalzziegeln Holunder- und Brombeerzweigen. Ab sofort ist das Hotel (natürlich unter Wahrung der aktuellen Hygienemaßnahmen 😉) für Insekten aller Art geöffnet.

Ein Wunsch für die Zukunft ist, dass die Anlage nachhaltig durch einen Regenwassertank gepflegt werden kann.

 

Bild zur Meldung: Für die Schüler der Grundschule Krombach-Geiselbach heißt es jetzt: „Naschen erwünscht!“